BebeDeParis

Babyshower und Babyparty

Geteilte Freude, Babyshower

Endlich ist die Tradition aus den USA bei uns angekommen. Babyshower. Damit wird den werdenden Müttern die Zeit bis zur Geburt ordentlich versüßt. Doch was ist dran an dem populären Trend, der uns überwiegend nur aus amerikanischen Filmen bekannt ist?

Der Trend 

In der Gastgeberrolle finden wir bei den Babyshower die werdende Mutter. Diese veranstaltet eine kleine Party. Die geladenen Gäste versüßen dieser damit nicht nur die Zeit, sondern sorgen mit allerlei Geschenken für die Mama und das zukünftige Baby für eine Menge Spaß. Dabei können diese Babypartys mitunter richtig wild werden. Denn es regnet unter Umständen tatsächlich Mitbringsel. Denn letztendlich wollen Freunde und enge Bekannte sowie Verwandte zum Ausdruck bringen, wie sehr sie sich gemeinsam mit der Mutter auf den Nachwuchs freuen. Ein angenehmer Nebeneffekt dieser Babyparty ist, dass die zukünftige Mama so die Erstausstattung zusammen hat und ganz im Zentrum des Treibens steht. Denn neben lieben Worten, Geschenken und lustigen Anekdoten, geht es ganz speziell um das Wohl der Schwangeren. Traditionell geht der Brauch jedoch darauf zurück, dass die Mutter auf die Rolle, die sie in Zukunft einnimmt, vorbereitet wird.

Wann ist ein guter Zeitpunkt?

Einen guten Zeitpunkt für eine Party rund um die Mutter und das kommende Baby zu finden ist nicht immer leicht. Sehr viel hängt nicht zuletzt vom allgemeinen Gesundheitszustand der künftigen Mama ab. Jedoch legen viele das letzte Drittel der Schwangerschaft als optimalen Rahmen fest. Denn hier ist die Mutter noch beweglich und kann das feierliche Beisammensein mit den Gästen ausgiebig genießen.

In Hollywoodproduktionen sehen wir bei diesen Partys selten bis gar keine Männer. Eine Vorgabe gibt es hier nicht. Jeder sollte das so entscheiden, wie er sich denkt, dass es richtig ist. Hauptsache alle fühlen sich wohl. Ganz besonders die werdende Mutter. Zudem ist im Vorfeld zu klären, ob es sich um eine Überraschung handeln soll.

Geschenkideen

Wer auf einer Babyparty geht, braucht naturgemäß ein Geschenk. Traditionell, zumindest auf amerikanischen Partys rund um die Mutter und das Baby, sind Windeltorten. Diese sehen ähnlich wie eine Hochzeitstorte aus. Nur eben aus Windeln. Gerade seit der Trend Deutschland erreicht hat, gibt es immer mehr tolle Ideen für diesen Anlass. Eine Vielzahl davon findest du bei uns, bebedeparis.de.

BebeDeParis Windeltorte Chic
Bei uns bekommst du ebenfalls die bereits angesprochene Windeltorte sowie eine Vielzahl anderer, passender Geschenke für das Neugeborene und dessen Mama. Praktisch, lieblich und spielerisch sind die Artikel in unserem Sortiment. Damit wird jede Party für das Baby zu einem einmaligen Erlebnis für alle Beteiligten.

Vergessen werden sollte von der Seite der Gastgeber nicht, dass ebenfalls die Gäste kleine Aufmerksamkeiten bekommen. Dies geschieht traditionell in der Form von „Dankeschön-Tüten“. In diesen finden sich meist Süßigkeiten. Ebenfalls kann sich hier kreativ ausgelebt werden. Hauptsache alle haben Spaß und Freude.

Die richtige Party 

Von dieser verträumten Vorstellung sollte man sich als Gastgeber schnell verabschieden. Bleibe dir treu und schaffe für die Feierlichkeit ein Umfeld, das zu dem künftigen Baby passt. Wird es ein Mädchen, kann ganz typisch mit rosa Luftballons und Konfetti gearbeitet werden. Die Deko für einen Jungen geht bei vielen eher ins Blaue. Jedoch sollte jeder die Dekoideen so wählen, dass es passt. Gerade wer nicht weiß, welches Geschlecht das Baby haben wird, setzt auf eine knallbunte Kombination. Zudem ist für das leibliche Wohl der Gäste zu sorgen. Alkoholfreie Getränke, Kuchen und Snacks sorgen nicht nur für volle Bäuche, sondern ebenfalls für gute Stimmung. Keiner feiert gerne mit leerem Magen.

Lockere Stimmung mit Spielen

Um die Stimmung ein wenig anzukurbeln, lassen sich wunderbar einige kleine Spiele in den Ablauf der Festivität einbauen. Beispielsweise kann ein Fläschchen-ex-Trinken veranstaltet werden. Wer die Babyflasche am schnellsten leer hat, gewinnt. Oder den Gästen werden Breigläschen ohne Etikett vorgesetzt. Anschließend wird der Geschmack geraten. Bei einer abgewandelten Version von Stadt-Land-Fluss werden Babynamen, Babybreisorten und Babyspielzeuge eingetragen. Oder du packst in Windeln unterschiedliche Schokoladensorten. Die Gäste müssen die Windeln öffnen und die darin befindliche Schokolade probieren. Anschließend werden die Vermutungen auf Zetteln festgehalten. Wer die meisten richtig hat, gewinnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.